}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Wie viele Unternehmen hat auch DHL unter den Folgen des Ausbruchs des Coronavirus gelitten. Um der geringeren Auftragslage entgegenzuwirken, will DHL laut der Wirtschaftswoche nun 4000 Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken. Diese Zahl wurde von DHL allerdings nicht bestätigt. Verdi kritisiert DHLs Pläne stark.

Von den Kurzarbeiterplänen sollen Tochterunternehmen sowie zwei weitere Logistikunternehmen der DHL betroffen sein. Auch im deutschlandweiten Expressgeschäft und im Großtransportsektor wird die Einführung von Kurzarbeit in Erwägung gezogen.

Verdi übt Kritik an den Plänen des Großkonzerns und forderte DHL bereits zu einer einheitlichen Aufstockung des Kurzarbeitergeldes auf. Laut der stellvertretenden Verdi-Vorsitzende Andrea Kocsi sei es völlig inakzeptabel, dass viele Arbeitnehmer von DHL Sozialhilfe beantragen sollen, weil das Kurzarbeitergeld nicht reiche. DHL Chef Frank Appel erklärte, es handle sich um eine kleine Anzahl von Mitarbeitern von Tochtergesellschaften und nicht um Mitarbeiter der Deutschen Post AG.

Einige Bereiche des Konzerns leiden mehr unter den Coronavirus-Folgen als andere: So sind steigende Volumina bei Brief- und Paketzustellungen zu sehen – Paketzusteller sollen von den Kurzarbeiterplänen nicht betroffen sein.

Aufgrund der steigenden Auftragszahlen im Brief- und Paketsektor schlägt der Konzern vor Zustellungen Montag bis Sonntag durchzuführen. Die vorübergehende Sonntagszustellungen sollen Mitarbeiter und Businessoperationen entlasten. Momentan stellt DHL acht Millionen Pakete am Tag zu – das sind Zahlen wie in der Pakethochsaison um die Weihnachtszeit. An durchschnittlichen Tagen unterm Jahr transportiert DHL rund 5,2 Millionen Pakete und Päckchen.

Planen Sie einen Versand? Informieren Sie sich bitte bevor Sie Ihr Paket abholen lassen, ob Ihr Empfänger denn überhaupt Pakete annehmen kann. Weitere Informationen und aktuelle Servicestörungen während der Coronavirus-Krise finden Sie auf unserer Informationsseite.

Quelle: dispo.cc, n-tv.de

nach oben