}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Avidbots und DHL haben ihre Partnerschaft zur Installation von Neo-Robotern in Lagerhäusern weltweit erweitert.

Kommendes Jahr wollen sich die beiden Unternehmen auf Lagerhäuser global konzentrieren, die von den neuen Lager-Botern profitieren können. Der Reinigungs-Roboter namens Neo wird derzeit an einigen hundert Standorten eingesetzt. Zu den Standorten gehören dabei Lagerhäuser, Flughäfen, Einkaufszentren, Krankenhäuser, Universitäten, Produktionsstätten und Bahnhöfe.

Während DHL seine Lager-Roboter global einsetzt, tüftelt UPS ebenso an neuen innovativen Lagerhaus-Technologien und führte ein neues Warehouse-Execution-System des Supply-Chain-Lösungsanbieters Softeon ein. Mit dem System können Kapazität, Fullfillment, Rückstände und Arbeitsstatus überwacht und autonomen Lager-Robotern Anweisungen erteilt werden. Zudem will UPS die Transparenz erhöhen, so dass Kunden die Aktivitäten wie Transport, Lagerbestand und Auftragsvolumen überwachen und verfolgen können.

Der Reinigungs-Roboter von DHL säubert Böden effizient und eignet sich besonders für dynamische Lagerumgebungen. Mit Hilfe von 3D-Sensoren, Kameras und künstlicher Intelligenz kann Neo autonom in Lagerhallen navigieren; er erkennt Menschen und Hindernisse wie Kisten, Gabelstapler und andere Bots automatisch und kann diese umgehen. Die erweiterte Partnerschaft von DHL konzentriert sich nun auf Lagerhäuser, Hubs und Terminals weltweit, die von DHL verwaltet werden. Seit 2019 sind DHL und Avidbots bereits eine Partnerschaft in Nordamerika eingegangen.

DHL Reinigungsroboter Neo

Bildquelle: DPDHL Presse

„Wir freuen uns, weitere Avidbots in den DHL-Lagerhäusern auf der ganzen Welt einzusetzen und damit unsere Digitalisierung voranzutreiben. Bodenreinigungsroboter sind zwar eine einfache Innovation, reduzieren aber bis zu 80 Prozent der Arbeitsstunden für die Reinigung. Dadurch haben unsere Mitarbeiter mehr Freiraum für wertschöpfende, kundenorientierte Arbeit und können gleichzeitig unsere Digitalisierungsagenda der Strategie 2025 vorantreiben“, so Matthias Heutger, Senior Vice President, Global Head of Innovation & Commercial Development bei DHL.

Quelle: dpdhl.com, edelivery.net

nach oben