}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

DPD Schweiz hat der Firma Designwerk Products AG in Winterthur den Auftrag für einen Futuricum Logistics 18E vollelektrischen Lastwagen erteilt. Bis Ende des Jahres soll dieser geliefert und zwischen dem DPD-Depot in Möhlin und dem Sortierzentrum in Buchs genutzt werden.

Besonders an dem neuen vollelektrischen Truck ist, dass er mit der größten in Europa erhältlichen Batterie ausgestattet ist. Mit einer Speicherkapazität von 680 Kilowattstunden kann das Fahrzeug bis zu 760 Kilometer pro Batterieladung zurücklegen. Der Futuricum Logistics 18E Elektro-Lkw, so der Name des Fahrzeugs, wurde von der Designwerk Products AG auf der Basis eines Volvo-Fahrzeugs entworfen. Der neue vollelektrische Lastwagen kann einen üblichen Lastwagen mit Verbrennungsmotor vollständig ersetzen und problemlos im gesamten Netzwerk von DPD Schweiz eingesetzt werden.

DPD vollelektrischer Lastwagen

Bildquelle: DPD Pressestelle

Der Futuricum Logistics 18E wird zunächst von DPD Schweiz für die Strecke zwischen Möhlin und Buchs eingesetzt und soll mindestens 80 000 km pro Jahr zurücklegen. Damit spart der Elektro-Lkw im Vergleich zu einem gleichwertigen Diesel-Lkw auf hundert Kilometern rund 90 Kilogramm CO2 ein. Dies entspricht etwa 72 Tonnen CO2-Einsparungen pro Jahr. Aufgeladen wird der Truck ausschließlich mit Schweizer Ökostrom an von DPD betriebenen Depots.

„Ich freue mich, dass DPD Schweiz eines der ersten Unternehmen ist, das diesen innovativen neuen Schweizer Elektro-Lkw einsetzt“, sagte Tilmann Schultze, CEO von DPD Schweiz. „Wenn der Elektro-Lkw im Dezember in Fahrt kommt, wird er nicht nur für uns, sondern auch für die Umwelt wie ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk sein… Dies ist der erste Elektro-Lkw von DPD, der auf realen und nicht auf Teststrecken eingesetzt wird.“

Bis zum Ende des Jahres plante DPD in Großbritannien seine Flotte bis auf 500 elektrische Lieferfahrzeuge ausweiten

Quelle: dpd.com

Bildquelle: DPD

nach oben