Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Bisher waren die Aufgaben klar verteilt: Der Briefträger bringt die Post, also Briefe und der Paketbote die übers Internet bestellte Ware. Aufgrund des stetig ansteigenden Paketbooms plant die Deutsche Post nun jedoch eine Zusammenlegung im Zustellsystem.

Demnach sollen bald noch mehr so genannte „Verbundzustellungen“ erfolgen. Das bedeutet, dass sowohl Pakete als auch Briefe vom selben Zusteller ausgeliefert werden. Bereits jetzt wird diese Praktik vor allem am Rande der Städte angewandt. Nun soll sie jedoch noch weiter verstärkt werden. Dies liegt unter anderem auch daran, dass immer weniger Unternehmen Werbung in Papierform verschicken, sondern per Email. Damit entwickelt sich der generelle Trend vom Brief hin zu immer mehr Nachfrage nach dem Paketversand.

 

Verbundzustellung

Für viele Briefträger und damit auch die Kommunikationsgewerkschaft DPV drängt sich in diesem Zusammenhang natürlich die Befürchtung auf, dass viele Jobs bald obsolet werden könnten. Hier interveniert die Post jedoch deutlich und erklärt, dass keine Kündigungen geplant sind. Eine weitere Befürchtung der Mitarbeiter besteht jedoch in einer möglichen höheren körperlichen Belastung durch die Auslieferung von zusätzlichen Paketen statt lediglich Briefen.

Quelle: TECHBOOK

 

nach oben
Cookie Einstellungen