}

Christkind und Weihnachtsmann rotieren schon, in der Vorweihnachtszeit sollen Lieferengpässe den Weihnachtswahnsinn noch chaotischer machen. Jahr für Jahr stoßen Paketlieferanten zur Weihnachtszeit an ihre Grenzen. Manche Unternehmen stellen hunderte zusätzliche Mitarbeiter zur Weihnachtszeit ein, bei den Liefergiganten, wie DHL, UPS oder TNT geht es schon in die Tausender.

Lieferengpass

 

Laut Deutschem Speditions- und Logistikerverband (DSLV) fehlen im Logistikbereich derzeit 45 000 Fahrer. Das ist ohne Weihnachtstumult schon eine enorme Zahl. Zusätzlich scheinen die Weihnachtslieferungen Jahr für Jahr zu steigen und Paketdienstleister wie DPD rechnen mit einem Anstieg von 15 Prozent zum Vorjahr. DHL macht sich bereit für bis zu 8,5 Millionen Päckchen und Pakete täglich vor Weihnachten.

Versenden Sie Ihre Weihnachtspakete nicht auf den letzten Drücker und verlassen Sie sich nicht auf ein Weihnachtswunder, sollten Sie Ihr Paket erst am 23.12. abschicken wollen. Buchen Sie einen schnellen und sicheren Versand mit Transglobal Express noch heute und halten Sie Ihre Chancen hoch auf einen pünktlichen Weihnachtsversand vor dem heiligen Abend.

Quelle: stuttgarter-zeitung.de

nach oben