}

Die US-Güterbahnen ergreifen direkte Maßnahmen zum Schutz ihrer Mitarbeiter, Kunden und Infrastruktur, da der Hurrikan Florence voraussichtlich die Ostküste treffen wird.

Die Association of American Railroads, kurz AAR, hat angekündigt, dass die Eisenbahnen aktiv mit Regierungsbehörden wie dem Department of Homeland Security, der Federal Emergency Management Agency und der Federal Railroad Administration zusammenarbeiten, um den Verlauf des Hurrikans Florence und seine möglichen Auswirkungen zu überwachen. Die Informationen werden dann in zugänglichen Dashboards zusammengefasst, so dass alle Beteiligten konstant über die Entwicklung der Stürme informiert sind.

Fracht und Logistik

US-Güterbahnen laufen 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, auf mehr als 140 000 Meilen auf den Gleisen durchs Land. Im Laufe der Jahre haben die Eisenbahnen eine effektive Strategie und einen effektiven Prozess entwickelt, um die Mitarbeiter zu schützen, die Netzsicherheit zu gewährleisten und die Auswirkungen auf ihre Kunden vor, während und nach größeren Stürmen zu mildern.

Im Vorfeld des Hurrikans Florence haben die Eisenbahnen Kommandoposten eingerichtet, um die Sturmvorbereitungen zu koordinieren, Notfallpläne umzusetzen, Folgenabschätzungen durchzuführen und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Diese Pläne beinhalten eine Reihe von Initiativen.

Darüber hinaus arbeiten die Eisenbahnen mit lokalen, staatlichen und föderalen Beamten zusammen, um sicherzustellen, dass sie die nötigen Teams einsetzen können, die beschädigte Infrastrukturen inspizieren, bewerten und bei Bedarf reinigen, reparieren oder wiederherstellen, um die Wiederaufnahme eines sicheren Zugbetriebs so schnell wie möglich zu ermöglichen. Bei Bedarf unterstützen die Eisenbahnen die lokalen Hilfsmaßnahmen, indem sie kritische Güter wie Lebensmittel, Wasser und Holz in die betroffenen Gebiete liefern und durch Sturmschäden verursachte Trümmer aus diesen Gebieten transportieren.

Der Hurrikan Florenz wird derzeit als Sturm der Kategorie 2 eingestuft.

Quelle: globalrailwayreview.com

nach oben