}

Der Versandriese DHL hat seine Lieferkapazitäten in der Region West- und Zentralafrika mit der Inbetriebnahme eines neuen Airbus 330-200 Frachters auf der Interkontinentalstrecke Brüssel, Belgien, nach Lagos, Nigeria, erweitert. Diese Entwicklung vergößert das Flugnetz von DHL in Subsahara-Afrika und verbessert die Verbindungen zwischen wichtigen Handelspartnern in Subsahara-Afrika und dem Rest der Welt.

DHL Versand

Das Flugzeug DHL A330-200, das für DHL in der Region Westafrika das erste seiner Art ist, wird sechs Tage pro Woche von Brüssel nach Lagos fliegen. Das neue Flugzeug hat eine Nutzlast von bis zu 65 Tonnen und bietet damit mehr als 10 Tonnen mehr Kapazität als die bisher auf dieser Strecke eingesetzte Boeing B767-300. Zudem sollen Zuverlässigkeit und Effizienz der neuen Flugroute die Qualität der DHL-Dienstleistungen in der Region Westafrika deutlich verbessern. Laut Richard Gale, Vizepräsident, DHL Luftfahrt Mittlerer Osten und Afrika, bringe die Kapazitätssteigerung des neuen Flugzeugs ein neues Maß an Zuverlässigkeit und Servicequalität. Außerdem soll der Flugzeugbetrieb an die zukünftig steigende Nachfrage aus dem Markt angepasst werden.

Randy Buday, Regional Director für West- und Zentralafrika bei DHL Express, sagte, dass das Business-Wachstum der gesamten Region, die kontinuierliche Entwicklung der internationalen Handelsbeziehungen und die schnelle Expansion von Unternehmen in neue Märkte die Expressversandbranche dazu zwängen, einfache, schnelle und effektive Zustelllösungen anzubieten. "Die Hinzufügung dieses neuen Flugzeugs bekräftigt das Engagement von DHL, den Expressversandmarkt in Afrika zu entwickeln und voranzutreiben. Wir freuen uns sehr, dieses neue Flugzeug in unserer Flotte begrüßen zu können und glauben, dass es ein wichtiger Schritt ist, um die Konnektivität in der Region weiter zu verstärken und zu unterstützen", so Buday.

Der Airbus 330-200 ist eines der wichtigsten Flugzeuge im Flugnetz von DHL in Afrika südlich der Sahara. Es erfüllt strenge Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltstandards. Der Betrieb eines Airbus 330-200 durch DHL Aviation in der Region Westafrika soll das Serviceangebot für Kunden erweitern und die Servicezuverlässigkeit und Lieferperformance weiter zu stärken.

Quelle: vanguardngr.com

nach oben