}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

UPS hat eine neue Reihe von Geofence Elektrofahrzeugen eingeführt, die Birmingham und Southampton in Großbritannien bedienen. Damit soll die Reichweitenbeschränkungen von reinen EVs in der Logistikindustrie in Angriff genommen werden.

Die neuen Geofence Elektrofahrzeuge wurden für den Einsatz in städtischen Clean Air Zones Großbritanniens entwickelt und funktionieren auf Basis einer Hybrid-Elektrofahrzeugtechnologie. Damit wird die Reichweite bei gleichbleibender Ladekapazität von Dieselfahrzeugen der gleichen Gewichtsklasse erhöht. Geofence Elektrofahrzeuge nutzen die GPS-basierte Geofencing-Technologie. Wenn eine geografisch vorgegebene Grenze erreicht wird, z.B. beim Übertritt einer Stadtgrenze, wechselt das Fahrzeug automatisch in seinen Elektromodus.

Versand UPS

(Bildquelle: UPS) 

Insgesamt sollen es 15 neue Fahrzeuge für UPS sein, die in Zusammenarbeit mit dem in Essex ansässigen EV-Spezialisten Tevva Motors Ltd. entwickelt wurden. UPS will unter anderem dadurch seinen CO2-Fußabdruck reduzieren. Die Geofence Elektrofahrzeuge von Tevva werden derzeit im Rahmen des Projekts „Autonomous and Connected Vehicles for CleanerR Air“ in Leeds eingesetzt.

Die 7,5-Tonnen-Elektrofahrzeuge haben eine durchschnittliche Reichweite von 100 Kilometern. Für Unternehmen ist das oftmals nicht genug, um städtische Abgabepunkte zu erreichen. Die neuen Geofence Elektrofahrzeuge können eine durchschnittliche Reichweite von 400 Kilometern zurücklegen.

Es sei ein großer Durchbruch für den weiteren Einsatz von Elektrofahrzeugen in Großbritannien, sagte Luke Wake, Direktor für Automobiltechnik und Spitzentechnologie bei UPS. Der Reichweitensprung von 100 Kilometern auf 400 Kilometer sei das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Tevva. Kunden könnten mit emissionsärmeren, alternativ betriebenen Fahrzeugen an Orten bedient werden, die für bestehende reine Elektrofahrzeuge dieser Gewichtsklasse nicht erreichbar seien.

Quelle: traffictechnologytoday.com

nach oben