}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Der E-Commerce-Sektor in Südostasien hat in den vergangenen Jahren ein steigendes Wachstums verzeichnet. Laut dem E-Commerce Analytics Reports des Daten- und Analyse-Unternehmens GlobalData soll der E-Commerce-Markt jetzt eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 13,3 Prozent in China und 15,7 Prozent auf den Philippinen zeigen.

eCommerce Philippinen

In China sollen vor allem Innovationen im Rahmen von E-Commerce-Dienstleistungen, ein höheres Verbrauchervertrauens und verbesserte E-Commerce-Aktivitäten in ländlichen Gebieten den E-Commerce-Sektor vorantreiben. Bezüglich der Philippinen sollen die steigende Zahl der Smartphone-Nutzer sowie neue Regierungsinitiativen den philippinischen E-Commerce-Markt vorantreiben. Laut dem Bericht von GlobalData sei der E-Commerce Markt der Philippinen einer der am schnellsten wachsenden in Südostasien: Zwischen 2015 und 2019 wuchs der E-Commerce-Transaktionswert mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 26,4 Prozent.

In China spielen vor allem alternative Zahlungslösungen eine zunehmende Rolle. Denn laut einer Umfrage von GlobalData machten alternative Zahlungslösungen im vergangenen Jahr 70 Prozent der E-Commerce-Transaktionen aus. GlobalData zeigte auch, dass der E-Commerce-Markt in China zwischen 2015 und 2019 mit einer durchschnittlichen Jahreswachstumsrate von 21,5 Prozent gestiegen ist.

Alternative Zahlungsmethoden spielten auf den Philippinen weniger eine Rolle als in China. Auf den Philippinen nämlich nutzen Onlinekunden Zahlungskarten für Einkäufe im E-Commerce am liebsten. Sie machten im vergangenen Jahr 43,1 Prozent der Zahlungsaktivitäten aus, alternative Zahlungsmethoden hingegen nur 23,6 Prozent.

Quelle: enterprisetimes.co.uk

nach oben