Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Nachdem wir im ersten Quartal diesen Jahres bereits berichtet haben, dass sowohl DHL Express als auch DPD im Jahr 2020 Rekordgewinne einfahren konnten, wurde nun auch vom amerikanischen Kurierdienst FedEx bekannt, dass dieser im letzten Jahr eine enorme Gewinnsteigerung erbringen konnte. Als Grund dafür kann wie bei den anderen Dienstleistern auch vor allem die Coronakrise genannt werden.

So stieg der Nettogewinn von „Federal Express“ im dritten Quartal letzten Jahres verglichen mit dem Jahr 2019 um ganze 180 Prozent auf insgesamt 892 Millionen Dollar. Auch wenn der Dienstleister vor allem in den Wintermonaten einige Schwierigkeiten aufgrund des Schneechaos in den USA hatte, blieben die Gewinne aufgrund des Bestellbooms durch die Coronapandemie hoch und übertrafen jegliche Vorhersagen durch Experten. Dadurch konnte auch die Aktie der Firma an Prozentpunkten zulegen.

FedEx will bis 2040 klimaneutral werden
FedEx ist maßgeblich an der Verteilung des Impfstoffes gegen COVID-19 beteiligt.

Im Zuge der Coronapandemie ist FedEx eines derer Unternehmen, die an der Verteilung von Impfstoff gegen das Virus stark mitwirken. So wurde sogar eine Technik zur Nachverfolgung der versendeten Impfdosen entwickelt. Diese nennt sich SenseAware ID. Durch mit Strichcodes versehen Sensoren können die Lokalisationsdaten im Netzwerk des Unternehmens aufgerufen werden. Wird der Strichcode von den Fahrern per Scanner erfasst, so kann die Verfolgung zu jeder Zeit aufgerufen werden. So werden die Sendungen auf ihrem Weg hunderte Male lokalisiert. Im Vergleich dazu geschieht dies bei „normalen“ Warensendungen nur einige Male. Die entsprechende Software, die für eine solche Datenmenge von FedEx genutzt wird, wurde in Zusammenarbeit mit Microsoft entwickelt.

Quelle: dispo

nach oben