Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

DHL führt für seine Kunden eine neue Online-Funktion ein. Demnach soll es ab jetzt möglich sein, DHL-Pakete bereits vor ihrer Ankunft online abzulehnen.

Bis jetzt war dies nur persönlich möglich, wenn das Paket vom Paketboten geliefert wurde. Wenn das Paket aber beispielsweise beim Nachbarn abgegeben wurde, hatten Kunden keinerlei Möglichkeit zur Ablehnung und das Paket galt offiziell als zugestellt.

DHL Paketablehnung

Nun ist es jedoch möglich, Pakete online abzulehnen. Dazu müssen Kunden lediglich unter Sendungsverfolgung auf die neue Funktion „Annahme verweigern“ klicken. Es erscheint die Möglichkeit „Sie sind nicht da?“ auszuwählen. Zur Bestätigung der Ablehnung muss die Postleitzahl des Empfängers angegeben werden. Der gesamte Prozess funktioniert jedoch auch umgekehrt. Das bedeutet also, dass Sie auch als Sender ein Paket zurückrufen können, wenn Sie beispielsweise über einen Onlineshop Ware verkauft haben, die Zahlung allerdings noch nicht erfolgt ist. Wenn Sie ein Paket erwarten, kann es andersherum aber natürlich auch passieren, dass der Sender die Zustellung des Pakets zurückzieht. Kunden sollten allerdings auch wissen, dass das Tracking kleinerer Pakete oftmals weniger detailliert und diese Funktion somit oftmals nicht angezeigt wird. Sie bezieht sich also eher auf größere Pakete mit höherem Wert.

Doch was passiert eigentlich nach der Ablehnung mit den Paketen? Die Pakete, bei denen die Annahme online verweigert wird, werden an die Adresse zurückgeschickt, die als Absenderadresse angegeben wurde.

Quelle: Chip.de

nach oben