Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

In den letzten paar Jahren hat der Paketboom zugenommen wie noch nie – und es ist kein Ende in Sicht. Obwohl Kunden weiterhin Wert auf Komfort legen, wird auch der Ruf nach Nachhaltigkeit bei den Kunden immer lauter. Nun liegt es in der Hand der Unternehmen, eine zufriedenstellende Balance zu finden.

In einer von Sendcloud – einer All-in-One-Versandplattform für E-Commerce-Unternehmen – durchgeführten Studie, ergab die Befragung von Verbrauchern, dass mehr als einem Drittel ein nachhaltiger Paketversand am Herzen liege und sich mehr als die Hälfte mit dem Thema beschäftigte. Für Unternehmen ist dieses Ergebnis eindeutig: Wer konkurrenzfähig bleiben will, muss umweltfreundliche Praktiken finden.

 

Paketversand Nachhaltigkeit

Doch welche Möglichkeiten gibt es für Unternehmen, nachhaltig zu handeln und gleichzeitig effizient zu bleiben? Eine Option besteht ganz einfach in der Sensibilisierung von Kunden. Eine Expresszustellung am nächsten ist natürlich weniger nachhaltig als eine solche, die einige Tage dauert. Wenn Kunden darüber informiert sind und freiwillig eine längere Zustellzeit wählen, wirkt sich dies auch positiv auf den Beitrag zum Umweltschutz des jeweiligen Unternehmens aus.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der so genannten Ubifizierung der letzten Meile. Dabei geht es darum, nicht genutzten Laderaum einerseits zu identifizieren und gleichzeitig effizient zu nutzen. Zudem gilt natürlich: Insgesamt kürzere Wege führen auch zu weniger CO2-Ausstoß. Daher gilt es in Technik zu investieren, welche Routenoptimierung für Fahrzeuge ermöglicht. Insgesamt zeichnet sich also ein durchaus positiver Trend hin zu einer nachhaltigeren Zustellung ab.

Quelle: e-commerce magazin

 

nach oben
Cookie Einstellungen