Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Gefälschte Nachrichten zu Paketlieferungen werden von Phishing-Betrügern vor allem zu dieser Jahreszeit besonders oft verschickt, da noch mehr als gewöhnlich online bestellt wird.

Phishing-Texte und E-Mails können folgendes enthalten beziehungsweise vorgeben: Updates zu verfolgen, Benachrichtigungen über versuchte Zustellungen, Hinweise, dass "Ihr Paket zur Abholung bereit ist", oder Zahlungsaufforderungen.

Der Zweck dieser Betrugsversuche kann darin bestehen, Ihre persönlichen Daten zu sammeln, Schadsoftware durch bösartige Links und Downloads auf Ihrem Gerät zu installieren oder Sie aufzufordern, Geld zu überweisen.

Wenn Sie jegliche Art von Benachrichtigung erhalten, ist es wichtig, nicht sofort zu handeln, besonders wenn der Ton der Nachricht ungewöhnlich dringend klingt. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um zu überprüfen, ob diese auch wirklich legitim ist. Die gute Nachricht ist, dass Anzeichen für Betrugsversuche in der Regel leicht zu erkennen sind.

Haben Sie eine Lieferbenachrichtigung von Transglobal Express erhalten und sind sich nicht sicher, ob die Nachricht wirklich von uns stammt? Hierauf sollten Sie achten.

Unsere Domain ist transglobalexpress.de

Unsere englische Domain ist transglobalexpress.co.uk. Wir benutzen zwar noch andere Domains für unser Marketing, jedoch stammen alle Bestellbenachrichtigungen oder E-Mails unseres Kundendienstes, die Sie von uns erhalten, von diesen beiden Domains.

  1. Alle E-Mails sollten von der Adresse @transglobalexpress.de (oder .co.uk) stammen – nicht von @gmail.com oder einer anderen Domain. Bitte beachten Sie, dass Absenderadressen gefälscht werden können, damit es so aussieht, als ob die E-Mail von unserer tatsächlichen Domain stammt. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, können Sie uns jederzeit kontaktieren, um dies zu überprüfen.
  2. Alle Website-Links sollten mit https://www.transglobalexpress.de/ (or .co.uk) beginnen. Für Tracking-Links verwenden wir https://tg.express/. Wenn sich der Link in einer E-Mail befindet, vertrauen Sie nicht einfach dem Linktext, wie er in der Nachricht erscheint - bewegen Sie den Mauszeiger über den Link, ohne zu klicken, um die echte URL zu überprüfen.
  3. Überprüfen Sie Nachrichten und Domains auf Rechtschreibfehler und Details, durch die sich unsere Kontaktinformationen von betrügerischen Fake-Nachrichten unterscheiden könnten. Die Betrugsnachrichten sehen dem Original oftmals sehr ähnlich. Beispiel: trnsglobal-express.co.uk. Auch Rechtschreibfehler und seltsame Grammatik im Allgemeinen sind ein Zeichen dafür, dass die Nachrichten nicht echt sind.
  4. Wenn Sie sich bei einer SMS oder E-Mail nicht sicher sind, gehen Sie direkt auf unsere Webseite https://www.transglobalexpress.de/ (or .co.uk) und suchen Sie nach unseren Kontaktinformationen – klicken Sie nicht auf Links in einer potenziell betrügerischen Nachricht.

E-Mail-Anhänge

Wir raten davon ab, E-Mail-Anhänge zu öffnen oder herunterzuladen, solange Sie sich nicht sicher sind, dass es sich auch wirklich um eine legitime E-Mail handelt. Anhänge können schädliche Software enthalten, die Ihren Computer oder Ihr Gerät infiziert.

Versandetiketten und Rechnungen von Transglobal Express werden immer im PDF-Format verschickt, niemals als Word-Dokumente.

Versicherungen, Zölle und andere Zahlungen

Betrüger, die sich als Paketunternehmen ausgeben, behaupten oftmals, dass sie Ihr Paket "halten" und Sie erst eine Zahlung tätigen müssen, bevor die Lieferung abgeschlossen werden kann. Hierauf sollten Sie achten:

  1. Alle Gebühren, die von Transglobal Express erhoben oder in Rechnung gestellt werden, können von unseren Kunden in deren Kundenkonto eingesehen werden. Unsere Kunden können sich jederzeit einloggen, um ausstehende Rechnungen zu überprüfen. Sie können sich auch an unser Kundendienstteam wenden, um dies überprüfen zu lassen.
  2. Bei internationalen Sendungen können Zölle und Steuern vom Empfänger zu zahlen sein, diese Zahlungen können möglicherweise vom Dienstleister eingezogen werden. Sie sollten jedoch zuerst die Legitimität der Anfrage überprüfen. Wenn Sie Waren online bestellt haben und vom Dienstleister aufgefordert werden, unerwartete Zollgebühren zu zahlen, sollten Sie den Verkäufer zur Bestätigung kontaktieren. Wenn Sie den Absender oder die Sendung nicht erkennen, handelt es sich wahrscheinlich um Betrug. Überprüfen Sie, ob die üblichen Anzeichen von Phishing-Versuchen vorliegen (siehe oben). Machen Sie niemals Zahlungen jeglicher Art, bis Sie sich absolut sicher sind, dass die Rechnung wirklich von Transglobal Express stammt.

Sie können Betrugsversuche an diesen Polizeistellen melden.

Leitfäden unserer Dienstleister

Sie finden ähnliche Informationen für die wichtigsten Servicedienstleister, mit denen wir kooperieren:

  1. DHL
  2. DPD
  3. Evri
  4. FedEx/TNT
  5. UPS

Und hier zur Sicherheit noch einige mehr: 

  1. Amazon
  2. eBay
  3. Deutsche Post
nach oben
Cookie Einstellungen