}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

225 Kilogramm Kokain ist in Heilbronn in einer Obst- und Gemüsegroßhandlung gefunden worden. Zwischen Bananen aus Ecuador soll die Drogenladung versteckt gewesen sein. Nachdem die Unternehmensleitung die Polizei verständigt hatte, ist die Fracht beschlagnahmt worden.

Die Ermittlungen dauern an, bisher wird aber davon ausgegangen, dass es sich um eine „Fehlleitung des Kokains“ handle. Mit Hilfe von Polizeidrogenhunden wurden 1300 Bananenkisten durchsucht und in 39 Boxen wurden Kokainpäckchen zwischen den Früchten entdeckt. Der Marktwert der 225 Kilogramm Kokainladung stünde im Millionenbereich.

Kokain zwischen Bananen

Kokainsendungen versteckt zwischen Bananen seien keine Seltenheit. Immer wieder gelangen größere Mengen an Kokain in Bananenkisten nach Deutschland. Vor zwei Monaten wurden versehentlich 180 Kilogramm Kokain an zehn Supermärkte in Bayern geliefert. Die Polizei hat auch diese Ware sichergestellt und beschlagnahmt.

Quelle: tagblatt.de

nach oben