}

Nicht nur DHL rechnet mit Rekordzahlen an Päckchen und Paketen vor Weihnachten. Auch UPS hat sich schon bereit gemacht für den Weihnachtswahnsinn und erwartet 750 Millionen Päckchen und Pakete zum Ausliefern – ein Anstieg von sieben Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr.

UPS und der Weihnachtswahnsinn

An 17 von 21 Tagen vor Weihnachten rechnet UPS mit 30 Millionen Paketen. In rund vier Wochen sind das ganze 510 Millionen Pakete. Auch bei Briefzustellungen rechnet UPS mit einer größeren Ladung als in den vergangenen Jahren. 15 Billionen Briefe erwartet das Versandunternehmen.

UPS will für die hektische Saison der Weihnachtszeit 95 000 zusätzliche Arbeiter einstellen, um den Paketansturm zu bewältigen. 35 Prozent der Arbeiter, die in den vergangen Jahren als Saisonarbeiter eingestellt wurden, sind jetzt nun Vollzeitkräfte bei UPS.

Quelle: cnbc.com

nach oben