}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Am Parkplatz Coburger Forst hat sich eine Vielzahl an Schwertransportern aus Russland versammelt. Sie alle warten seit mittlerweile drei Wochen darauf, ihre Lieferung von einer nahe gelegenen Maschinenfabrik nach Russland zu bringen. Fehlende Lieferpapiere verzögern jedoch ihre Heimreise. Geplanter Start des Konvois war der 21. November. Seitdem sitzen die Fahrer fest.

Adventsgeschichte

Die gleich aussehenden Lastwägen, die für einige Wochen auf dem Parkplatz verharrten, sind einem Automobilclub aufgefallen. Gemeinsam mit Feuerwehr haben die beiden Vereine dann eine spontane Hilfsaktion gestartet – denn so ein Rastparkplatz ist für die LKW-Fahrer alles andere als bequem, geschweige denn warm. Supermarkteinkäufe mit dem Sattelschlepper machen die Lage auch nicht einfacher.

Freiwillige Helfer taten sich zusammen und bauten Tische auf, organisierten Essen, Glühwein und andere kalte und warme Getränke auf dem Parkplatz, um den Fahrern die Wartezeit zu erleichtern. Auch die Maschinenfabrik, auf deren Ladung die LKWs warten, halfen aus, holten die Trucker ab und brachten sie zum Essen in die Firmenkantine.

Weitere freiwillige Helfer meldeten sich nach und nach, um den Parkplatzaufenthalt etwas komfortabler zu gestalten. Zum Glück konnten sich Anfang der Woche die ersten Trucker schon auf die Heimreise begeben. Die restlichen Fahrer sollen in den kommenden Tagen ihre Ladung von der Maschinenfabrik erhalten und sie im Anschluss zurück nach Russland bringen.

Quelle: infranken.de

nach oben