}

Während Mercedes an seiner Van-Drohnen Combo bastelt, hat sich Amazon das Patent für eine Drohne, die sich selbst zerstören kann, erhalten.

Der selbstzerstörende Mechanismus soll sich positiv auf die Sicherheit auswirken. Dabei ist die Drohne in der Lage, einzelne Teile abzustoßen. Dies soll entweder automatisch passieren im Falle einer Fehlfunktion oder auch per Fernbedienung möglich sein. Falls ein Defekt am Fluggerät festgestellt wird, soll die Drohne über einem unbewohnten Bereich zerstört werden können.

Anfang Dezember wurde der erste Testflug durchgeführt, bei dem ein Amazonkunde in Cambridge sein Paket per Drohne erhalten hatte. Nach nur 13 Minuten, nachdem der Kunde seine Bestellung aufgegeben hatte, erhielt er seinen TV-Stick und eine Packung Popcorn. Bis zu 2,5 kg kann die Drohne schleppen.

Drohne

Bevor die Drohne ankommt, erhält der Empfänger eine Benachrichtigung per App. Dieser muss sich dann um eine geeignete Landefläche für die Drohne kümmern und eine spezielle Matte bereitlegen, auf der die Drohne auch landen kann. Gelandet und Paket zugestellt, hebt die Drohne wieder ab und kehrt zu ihrere Bassistsation zurück.

Quelle: ingenieur.de

nach oben