}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Ein neues Mehrzweckterminal hat am Port in Cuxhaven den Betrieb aufgenommen.

Die 36 Millionen Euro teure Anlage wird von Cuxport, ein Gemeinschaftsunternehmen von Rhenus und HHLA in Hamburg, Deutschland, betrieben. Der neue Liegeplatz ist 240 Meter lang und kann vier Schiffe mit einer Länge von bis zu 14,3 Meter annehmen.

Fracht

Die neue Anlage soll mehr Umschlagsfläche bieten und die Wettbewerbsfähigkeit des Seehafens weiter steigern, so Holger Banik, Geschäftsführer der niedersächsischen Häfen. Der Hafen spielt eine wichtige Rolle im Offshore-Bereich der Nordsee.

Der Bau des neuen Liegeplatzes dauerte zwei Jahre. Das Terminal und der Liegeplatz sind bereits vor mehreren Monaten in Betrieb gegangen. Das erste Frachtschiff, das dort anlegte war Happy Star.

Neben dem neuen Liegeplatz sind drei weitere geplant, um die Hafenkapazität und Wettbewerbsfähigkeit weiter zu verstärken.

Jährlich werden über den Hafen Cuxhaven bis zu 320 000 deutsche Fahrzeuge exportiert. Der Hafen liefert auch Stahl, Papier, Baustoffe, Holz und Projektladungen per Bahn.

Quelle: maritimejournal.com

nach oben