}

Jota Aviation hat den Betrieb einer Flotte von vier ehemaligen TNT Frachtflugzeugen aufgenommen, BAE 146-300, die von der in Dublin ansässigen ASL Aviation Holdings erworben wurden.

TNT Express Versand

Die Fluggesellschaft, die drei BAE/Avro 146 für den Passagier-ACMI-Markt betreibt, will die neue Frachterflotte nutzen, um die Businessbereiche Versand, Postverteilung, Automobil, Ersatzteilherstellung und Viehbestand zu entwickeln.

"Dies leitet ein sehr spannendes Kapitel in der Entwicklung von Jota ein. Diese speziellen Frachter waren noch nie zuvor auf dem freien Markt erhältlich, da sie ausschließlich im Besitz von TNT waren und von TNT im Rahmen ihres Netzwerks betrieben wurden", so Jota CEO Andy Green.

Das Flugzeug hat eine maximale Nutzlast von 13,5 Tonnen und ein Nutzvolumen von über 100 Kubikmetern. Es kann entweder mit Paletten oder mit neun LD3-Containern durch eine übergroße Frachttür betrieben werden.

Jota Aviation mit Sitz am Southend Airport wurde 2009 vom britischen Unternehmer Simon Dolan gegründet. Vor zwei Jahren übernahm ASL den Flugbetrieb von TNT Express und benannte ihn in ASL Airlines Belgium und ASL Airlines Spain um.

Quelle: freightweek.org

nach oben