}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Während immer neuere Technologien fahrerlose Autos und autonome LKWs entwickeln, arbeitet die Schifffahrtsindustrie an einer ähnlichen Technologie: autonome Schiffe. Traditionelle Schiffe mit Besatzung durch autonome Schiffe zu ersetzen, könnte dazu beitragen, Kollisionen auf See zu vermeiden, den Verkehrsfluss in überlasteten Häfen zu glätten und Arbeitskräftemangel zu lindern.

Frachtschiff

Am Hafen in Rotterdam in den Niederlanden arbeitet das niederländische Start-up Captain AI an selbstfahrenden Booten und Schiffen. Autonome Schiffe sollen mehr Sicherheit, weniger Verkehr und eine Lösung für Arbeitskräftemangel versprechen.

Captain AI zeigte 2017 erfolgreich eine selbstfahrende Version einer der beliebten Wassertaxis Rotterdams. In diesem Sommer wird das Unternehmen das Floating Lab Rotterdam, ein Hafenautoritätsschiff, ohne Skipper am Steuer auf See schicken.Das Schiff ist mit einem digitalen GPS-System ausgetsattet, das genauere Positionsmessungen als Standard-GPS liefert. Zudem sind Sensoren angebracht, die den Motor und die Lenkung überwachen und steuern. Alle Daten über den Schiffsbetrieb weitergeleitet und überwacht.

Ein Schiff zu einem völlig autonomen Schiff umzurüsten, koste etwa 20 000 bis 35 000 Dollar, Vincent Wegner, CEO of Captain AI.

Quelle: nbcnews.com

nach oben