}

Die eCommerce Plattform Etsy packt Emissionen am Schopf und kauft CO2-Kompensationen, um die Emissionsauswirkungen von Lieferungen auszugleichen und sich für eine langfristige und umweltfreundlichere Lösung einzusetzen.

Verifizierte Emissionsgutschriften zum Ausgleich von Treibhausgasemissionen zu kaufen, scheint nicht der direkte Weg zu sein Emissionen zu reduzieren. So ist es jedoch ein Schritt in die richtige Richtung.

eCommerce

Etsy führte das Programmzum Ausgleich der Treibhausgasemissionen im Zusammenhang mit Lieferungen von online bestellten Artikeln Ende Februar ein. Damit erwirbt Etsy verifizierte Reduktionszertifikate, die von seinem Partner, dem Beratungsunternehmen 3Degrees, ausgewählt wurden.

Etsy wickelt Lieferungen und Paketzustellungen nicht selbst ab. Eben das liegt in der Verantwortung der Seller der Plattform, die sich selbst für grünere Paketdienste entscheiden können – DHL, die durch seine GoGreen-Aktionen bekannt sind, DPD oder UPS. Rund 98 Prozent seiner Umweltauswirkungen hängen mit Paketauslieferungen zusammenhängen, so Etsy.

Das neue Etsy-Offsetprogramm soll das UPM Blandin Native American Hardwoods Conservation Project in Minnesota unterstützen, das Giriraj Wind Power Project und das Solar Grouped Project von ACME in Indien.

Quelle: etsy

nach oben