}

FedEx hat angekündigt, seinen Vertrag mit Amazon für Amazon-Pakete auf dem Luftweg in den USA nicht zu verlängern.

FedEx sagte, dass die Entscheidung nur seinen US-Vertrag für den FedEx-Express-Service betreffe, also Sendungen zwischen Amazon-Lagern und Lieferzentren. Es soll keine Auswirkungen auf andere bestehende Verträge mit Amazon für internationale Lieferungen und mit anderen FedEx-Geschäftseinheiten haben. FedEx werde weiterhin Amazon-Pakete an Haushalte liefern.

Amazon Versand Expressversand mit FedEx

Amazon hat in den letzten Jahren sein eigenes Liefernetz stark ausgebaut. Darunter fällt auch die Anmietung einer Flotte von Frachtflugzeugen, die als Amazon Air operiert, und den Bau eines 1,5 Milliarden Dollar schweren Luftfrachtdrehkreuzes in Kentucky. Amazon führt zudem mehr ihrer Letzten-Meile-Lieferungen an Kunden selbst durch und plane Lieferungen per Drohne in den kommenden Monaten.

Amazon solle im vergangenen Jahr weniger als 1,3 Prozent des Umsatzes von FedEx ausgemacht haben. FedEx sagte, dass es sich mit der Entscheidung auf die Bedienung des breiteren E-Commerce-Marktes konzentrieren könne, von dem das Unternehmen erwartet, bis 2026 in den USA von 50 Millionen auf 100 Millionen Pakete pro Tag zu wachsen. FedEx hat in eigene Fulfillment-Center für den E-Commerce-Bereich für Einzelhändler investiert und will auch kleine und mittlere Unternehmen als Kunden gewinnen.

Quelle: ft.com

nach oben