}

Aufgrund des abschwachenden Marktes bewerten Frachtführer Luftfrachtraten mit den jeweiligen Fluggesellschaften neu – sie lockern die Bulk-Buchungen und suchen nach niedrigeren Tarifen.

Das Frachtvolumen zwischen Europa und der USA verzeichnet einen Rückgang in der vergangenen Woche um 18 Prozent, während die Frachtkapazität um 22 Prozent gesunken ist.

Luftfracht

„Wir glauben, dass sich der Markt verändert hat. In den vergangenen zwei Jahren hat sich der Schwerpunkt auf Blockraumvereinbarungen gelegt, aber das ändert sich,“ so Essa Al-Saleh, Geschäftsführerin von Agility Global Integrated Logistics.

Mit der bevorstehenden Hochsaison vor und um die Weihnachtszeit herum müssen die Fluggesellschaften einen Teil der Verluste aus dem ersten Halbjahr ausgleichen. Unter anderem die schlechtere Marktbedingungen führen zu indexgebundenen Vereinbarungen, um die richtige Frachtkapazität mit dem richtigen Tarif zu decken. Auf diesem Wege würden Frachtführer so den richtigen Preis zahlen können.

Für günstige Luftfrachtraten, vergleichen Sie unsere Luftfrachtangebote.

Quelle: theloadstar.com

nach oben