}

Auf den Straßen der Isle of Wight könnten schon bald elektrische Lastenfahrräder eingeführt werden. Die Fahrräder sollen Liefervans für kleinere Waren auf der ganzen Insel ersetzen und so Staus und schädliche Emissionen reduzieren. Der IW Rat hat Organisationen eingeladen, sich um Zuschüsse von bis zu 30 000 Pfund zu bewerben, um die Einführung der Fahrräder zu unterstützen.

Letzte Meile auf der Isle of Wight

Die Initiative wird vom Rat im Rahmen des Sustainable Transport Access Fund der Regierung finanziert, ein Programm für nachhaltige Verkehrsinterventionen, das bis April 2020 umgesetzt wird. Cllr Ian Ward, Kabinettsmitglied für Infrastruktur und Transport, sagte: „Wir laden Organisationen ein, sich für einen Zuschuss zur Unterstützung der Einführung von Elektro-Cargo-Bikes auf der Insel zu bewerben. Abgesehen von den Umweltvorteilen können die Kosteneinsparungen für den Einsatz eines elektrischen Lastenfahrrads oder Trike als Ersatz für andere Verkehrsmittel, die kurze Lieferungen auf der letzten Meile ermöglichen, erheblich sein. Ich möchte interessierte Organisationen ermutigen, sich zu bewerben."

Der Rat erklärte, dass er mit Organisationen zusammenzuarbeiten möchte, um Informationen über die Möglichkeiten für emissionsfreie kommerzielle Lieferungen auszutauschen.

Das Projekt ist mit einem separaten Fonds in Höhe von 2 Millionen Pfund verbunden, der vom Verkehrsministerium eingerichtet wurde. Ziel ist Organisationen zu helfen, in elektrische Lastenfahrräder zu investieren, um Lieferungen in der letzten Meile umzusetzen.

Quelle: countypress.co.uk

nach oben