}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Viele europäische Flughäfen investieren und bauen ihre Frachträumlichkeiten aus: Kopenhagen plant ein neues Luftfrachtzentrum, ebenso wie Wien. Den innerdeutschen Flughäfen scheint es finanziell auch gut zu gehen. Der Flughafenverband ADV hat seine Jahresprognose für 2018 bekannt gegeben und erwartet sowohl steigende Passagierzahlen als auch ein Wachstum in der Luftfracht in Deutschland. Laut ADV sollen die Passagierzahlen um 4,2 Prozent und die Luftfracht um 5,1 Prozent steigen.

Flughafen

Nicht alle, aber doch die Mehrheit der Flughäfen in Deutschland liegt im Wachstum. Grund für das erwartete Plus im deutschen Flugverkehr ist hauptsächlich die hohe Nachfrage aus dem Ausland, vor allem aus Europa. Besonders der europäische Flugverkehr soll einen Anstieg von 5,5 Prozent erreichen und somit zu mehr als 150 Millionen Passagieren führen. Der Interkontinentalverkehr soll um rund 4,6 Prozent steigen und könnte 43 Millionen Passagiere bedeuten. Für innerdeutsche Passagierflüge geht die ADV allerdings von einem Nullwachstum aus.

Cargozahlen sollen hingegen ebenso ein Plus verzeichnen. Steigender Export- und Importzahlen für Deutschland lassen die Luftfracht und Cargozahlen wachsen. Mit einem Exportplus von 3,5 Prozent und wachsenden Importzahlen von 4,2 Prozent erwartet die ADV ein Plus von 5,1 Prozent in Cargo.

Für Ende 2017 steuern Passagier- und Cargozahlen in Deutschland Rekordwerte an. Der Flughafenverband erwartet 235 Millionen Passagiere und 5 Millionen Tonnen an Luftfracht bis zum Ende des Jahres.

Quelle: finanzen.net

nach oben