}

Der E-Commerce Sektor in Dänemark wird bis Ende dieses Jahres auf 19,5 Milliarden Euro geschätzt. Im vergangenen Jahr war der dänische Online-Einzelhandel 17,3 Milliarden Euro wert. Nun wird ein Wachstum von 12,72 Prozent erwartet.

Der E-Commerce in Dänemark wächst seit einigen Jahren im zweistelligen Wert. In den Jahren 2015 und 2016 stieg der Online-Handel des Landes um mehr als 15 Prozent, während das Wachstum 2017 bei 11,12 Prozent lag. Wie eine neue Studie der Ecommerce Foundation zeigt, wird ein Anstieg von 12,72 Prozent erwartet. Das würde bedeuten, dass der E-Commerce in Dänemark bis Ende des Jahres ein Volumen von 19,5 Milliarden Euro betragen wird.

Ecommerce in Dänemark

Im vergangenen Jahr trug der E-Commerce-Umsatz in Dänemark 5,85 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt des Landes bei. Die Erwartungen sind hoch, dass dieser Anteil in diesem Jahr auf 6,36 Prozent steigen wird.

Laut Ecommerce Foundation sollen in Dänemark in diesem Jahr mehr als 86 Prozent der Internetuser online einkaufen. Das ist ungefähr der gleiche Anteil, der im vergangenen Jahr online eingekauft hat. Im vergangenen Jahr gab der durchschnittliche Online-Shopper in Dänemark 3567 Euro aus. In diesem Jahr soll diese Zahl auf über 4000 Euro steigen.

Die Daten zeigen, dass im vergangenen Jahr Debit- und Kreditkarten bei weitem die beliebteste Zahlungsmethode in Dänemark waren. Es folgen Smartphone-Apps, PayPal, Netbanking und Rechnung. In den kommenden Jahren sollen Karten an Popularität verlieren, während E-Wallets und E-Rechnungen häufiger genutzt werden.

Die Studie zeigt auch, dass 44 Prozent der dänischen Kunden ihre Pakete gerne zu Hause erhalten, während 39 Prozent sie lieber in einem nahe gelegenen Paketgeschäft abholen. Andere beliebte Zustellmethoden für online gekaufte Waren in Dänemark sind die Abholung des Pakets in einem Paketautomaten mit 7 Prozent), die Zustellung an den Arbeitsplatz mit 4 Prozent und die Abholung beim Webshop direkt mit 3 Prozent.

Der grenzüberschreitende E-Commerce in Dänemark wird immer beliebter. Im vergangenen Jahr betrug der Umsatz dieser Branche 6,29 Milliarden Euro. Bis Ende dieses Jahres soll er auf 7,36 Milliarden Euro und bis 2020 auf 8,7 Milliarden Euro steigen wird.

Im gesamten europäischen Raum soll der Ecommerce Ende des Jahres auf 621 Milliarden Euro betragen. 

Quelle: ecommercenews.eu

nach oben