}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

DPD hat 100 3,5-Tonnen E-Transporter vom Fahrzeughersteller MAN Truck & Bus UK bestellt. Mit diesem Vertrag erhöht sich die Elektroflotte von DPD auf insgesamt 600 Fahrzeuge – 50 mehr als für 2021 geplant.

Ab Juni dieses Jahres sollen die elektrischen Fahrzeuge von MAN erhältlich sein. Dann will DPD sie für seine Operationen in Großbritannien einsetzen.

Der E-Transporter von MAN ist auf die Anforderungen des urbanen Lieferverkehrs zugeschnitten. Die Ladekapazität beträgt 10,7 Kubikmeter und einer Reichweite von 65-70 Meilen. Die Innerhalb von als fünf Stunden kann die Batterie der Transporter vollständig oder in 45 Minuten auf 80 Prozent aufgeladen werden.

„Der 3,5-Tonnen-Lieferwagen ist ein absolutes Kernstück unserer Zustell- und Abholflottenstrategie… Er bietet uns enorme Effizienz auf der Straße in Bezug auf die Routendichte. Wir mussten lange auf die ersten elektrischen 3,5-Tonnen-Lieferwagen mit Lenkung auf der rechten Seite warten. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit MAN Truck & Bus bei einem weiteren britischen EV, der das erste Mal gebaut wird und wir sind sehr dankbar für ihre Unterstützung“, sagte Dwain McDonald, CEO von DPD.

Bis Mai dieses Jahres wird DPD 300 neue elektrische Nissan e-NV200 Transporter erhalten und bis Ende dieses Jahres will der Versandriese in allen elektrischen Depots in Großbritannien, darunter DPDs vollelektrisches Paketdepot in Westminister, 10 Prozent seiner Lieferwagenflotte elektrifiziert haben.

Quelle: postandparcel.info

Bildquelle: DPD

 

nach oben