}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

DHL und VW machens vor, Seat und Saba ziehen nach und Amazon beginnt nun auch damit: Zustellungen in den Kofferraum als Alternative zur Lieferung an die Haustüre oder in den Paketshop. 2015 hat Amazon die Kofferraumzustellungen bereits in Deutschland im Münchner Raum getestet. Und das anscheinend mit Erfolg...

Amazon hat nun angekündigt den Service bereits in 37 Städten in den USA auszuführen. Bisher sind die Zustellungen in den Kofferraum aber nur für Amazon Prime Kunden verfügbar. Das Prinzip ist ähnlich wie bei den Vorgängern von DHL und Saba.

Amazon Zustellung in den Kofferraum

Amazonkunden bestellen ihre Artikel online und können an der Kasse die Option für die Zustellung in den Kofferraum auswählen. Das entsprechende Auto muss dort geparkt sein, wo es öffentlich zugänglich ist. In Zusammenarbeit mit der Amazon Key App kann der Zusteller den Kofferraum des Kunden aufsperren, öffnen und die Bestellung dort ablegen. Im Anschluss verriegelt der Amazon Zusteller das Auto wieder und kann weiter zum nächsten Kunden übergehen. Um den Kofferraum aufsperren zu lassen und um sein Paket erhalten zu können, muss der Amazon Kunde sein Auto zunächst auf Amazon registrieren lassen.

Bisher kommen nur bestimmte Autos für die Kofferraum-Zustellung von Amazon in Frage und das sind Volvo und General Motors Modelle mit dem Baujahr 2015 oder jünger.

Quelle: independent.co.uk

nach oben