}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

UPS will den Einsatz seiner E-Bikes erweitern und hat damit begonnen E-Bikes für Lieferungen in einem Stadtviertel von Paris zu testen. In Zusammenarbeit mit der Stadt- und Stadtverwaltung sowie dem Urban Lab, dem urbanen Forschungszentrum in Paris will der Versandriese Zustellungen mittels der E-Bikes im urbaneren Raum von Paris erproben.

Die Testphase hat im April begonnen und soll sechs Monate dauern. Dabei werden zwei UPS E-Bikes eingesetzt, die die Pakete von einem UPS Anhänger aus abholen und in ihrer Zone verteilen sollen. Die Anhänger werden mit den paketen für die Tageszustellungen beladen und jeden Morgen vom UPS-Hub in Charenton zum vereinbarten Ladeplatz gebracht. Am Abend geht's wieder zurück.

Der Einsatz eines E-Bikes im Stadtzentrum soll die UPS Zustellungen effizienter machen und zudem umweltfreundlich ablaufen als Zustellungen mit Vans oder anderen Benzin- oder Dieselbetriebenen Fahzeugen.

UPS betreibt ähnliche Projekte in Frankfurt, Offenbach, Hamburg, München, Oldenburg und Herne sowie in weiteren Städten in Belgien, Italien, Frankreich, Österreich, Großbritannien und Irland. In den USA setzt das Unternehmen E-Bikes in Pittsburgh und Fort Lauderdale ein.

In London zum Beispiel hat UPS Fahrradkuriere mit elektrisch angetriebenen Anhängern auf ihre Zustelltouren geschickt und eben das getestet. In Frankfurt erspart UPS der Stadt rund 25 Tonnen CO2 jährlich durch die Nutzung von Mikrodepots und Fahrradkuriere.

Quelle: postandparcel.info

nach oben