}
Transglobal Express - weltweite Paketversanddienste
  • 069 9050 6780 Montag bis Freitag, 09:00 – 17:30 Uhr

Der Luftfrachtsektor hatte im vergangenen Jahr weltweit mit einer sinkenden Frachtanfrage zu kämpfen. So haben auch Fluggesellschaften in Europa 2019 einen Rückgang der Fracht hinnehmen müssen.

Lufthansa, Lufthansa Cargo, SWISS und Austrian Airlines verzeichneten im Dezember einen Rückgang des Frachtverkehrs. Die verkauften Frachttonnenkilometer sind im vergangenen Monat um 3,6 Prozent und im Gesamtjahr um 2,1 Prozent gegenüber 2018 gesunken. Demgegenüber stieg die Frachtkapazität im um 6,3 Prozent. Die Auslastung ging um 5,3 Punkte auf 61,4 Prozent zurück.

Luftfracht

Die Air France KLM-Gruppe verzeichnete im Dezember-Verkehr einen Rückgang um 4,1 Prozent und über das Jahr hinweg gesehen einen Rückgang um 2,2 Prozent. Die verkauften Frachttonnenkilometer von Air France gingen im Jahresverlauf um 0,5 Prozent zurück und im Dezember um 1,5 Prozent. KLM zeigte einen Rückgang von 3,5 Prozent im Jahresverlauf und 6,3 Prozent im Dezember.

Der Frachtverkehr der International Airlines Group, zu der British Airways, Iberia, Aer Lingus, LEVEL und Vueling gehören, ging im Dezember um 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurück.

Einige Airlines der International Airlines Group haben etwas positiver abgeschnitten. Der Frachtverkehr von Iberia ging im Dezember um 3,6 Prozent zurück, im Gesamtjahr gesehen stieg er aber um 4,1 Prozent an. Der Frachtverkehr von Aer Lingus verzeichnete einen leichten Rückgang von 0,6 Prozent, während der Dezember-Verkehr um 20 Prozent zurückging. British Airways, die zweitgrößte Fluggesellschaft der Gruppe, zeigte im Gesamtjahr einen Rückgang des Frachtverkehrs um 4,2 Prozent und im Dezember um 8 Prozent.

Laut der IATA soll sich der Luftfrachtsektor dieses Jahr leicht erholen und um 2 Prozent steigen.

Quelle: freightwaves.com

nach oben